Montag, 10. April 2017

Internationales Sommercamp 2017 im Park Schlamau
5. August bis 13. August

Es gibt die Möglichkeit alleine oder mit Kind und Kegel zu kommen.
Im eigenen Zelt oder im Haus zu übernachten. 

 
Unser Sommercamp hat folgendes zu bieten:
·  die Möglichkeit an diversen Aktivitäten (Workshops, Gesprächsrunden, Filmabende etc.) teilzunehmen oder sie anzubieten.
Falls ihr etwas anbieten oder vorschlagen wollt, meldet euch bitte.
Ausflüge in die Umgebung („Bauhaus“ in Dessau, Wörlitzer Park, Burg Rabenstein, Falknerei, Burg Eisenhardt, u.a.) Spaziergängen, Besichtigungen oder mit dem Zug tagsüber nach Berlin.
·  Für alle, die zur Entstehung und Gestaltung des Parks beitragen möchten, wird es Gelegenheit geben tatkräftig mit Hand anzulegen, bei Gartenarbeit, kleinen Bauarbeiten... und auf jeden Fall viel Gelegenheit zum Austausch über Projekte, Ideen, ... 

Alle Infos:


Dienstag, 21. Februar 2017

Liebe Freunde, 

hier ist ein neuer blog, für all jene, die interessante Anregungen zum derzeitigen Moment der gesellschaftlichen Entwicklung lesen möchten.

Es grüßen Euch
Ivetta & Micha

http://silobriefeanmeinefreunde.blogspot.de


Donnerstag, 5. Januar 2017

Workshop
zum Kontakt mit dem Besten in Dir selbst ...

Wenn Dich spirituelles Wachstum interessiert, bist Du zu diesem Erfahrungs-Workshop herzlich eingeladen.

- Wir entdecken unsere besten Eigenschaften 
- Wir erfahren die Innere Kraft, die unser Leben bewegt und voranbringt. 
- Wir erkennen und erfahren die Bedeutung zwischenmenschlicher Beziehungen.

Sa., 7. Januar 2017, 11-13 Uhr
Harzer Straße 119, 12435 Alt-Treptow

Der Workshop ist ohne Kosten, bitte bestätige Deine Teilnahme bei: 


Donnerstag, 22. September 2016

Montag: Kurzfilm 4. Mai 1969

"Die argentinische Militärdiktatur hatte alle öffentlichen Veranstaltungen in den Städten verboten. Als Folge davon wurde eine verlassene Gegend gewählt, die als Punta de Vacas bekannt ist und im Grenzgebiet Chiles und Argentiniens liegt. Vom frühen Morgen an kontrollierten die Behörden die Zugangsstraßen. Man konnte Maschinengewehr-Nester, Militärfahrzeuge und bewaffnete Männer erkennen. Um durchgelassen zu werden, musste man seinen Personalausweis und seine Papiere vorzeigen, was einige Auseinandersetzungen mit der internationalen Presse hervorrief. In einer wundervollen Kulisse verschneiter Berge begann Silo seine kurze Ansprache vor einem zweihundert Personen umfassenden Publikum. Es war ein kalter und sonniger Tag. Gegen 12 Uhr mittags war alles vorbei."

Wir wollen am Montag mit allen Interessierten diese Rede als Kurzfilm anschauen, anschließend austauschen, zusammen essen, sich sehen ...

Mo., 26.9., 20 bis 21.30 Uhr
Weserstr. 54, Berlin-Neukölln

Es freuen sich auf Euch: 
Giovanna, Ivetta & Micha

Punta de Vacas, 4. Mai 1969